ICTS SOCIB gibt in Cala Millor Workshops zum Thema Klimawandel, um junge Menschen im Rahmen des LIFE-Projekts AdaptCalaMillor zu sensibilisieren und einzubeziehen

Im Rahmen von LIFE AdaptCalaMillor wurden die Workshops in fünf Bildungszentren in den Gemeinden Sant Llorenç des Cardassar und Son Servera sowie in vier Sommerschulen in der Region mit 731 Teilnehmern durchgeführt.

Im Jahr 2023 hat das ICTS SOCIB mehrere Workshops zur Wahrnehmung des Klimawandels in vier Kindergärten und Grundschulen (CEIP Punta de n’Amer, CEIP Sant Miquel, CEIP Jaume Fornaris i Talavull und CEIP Na Penyal) und einer Sekundarschule (IES Puig de Sa Font) in den Gemeinden Sant Llorenç des Cardassar und Son Servera durchgeführt. Darüber hinaus hat das ICTS SOCIB Workshops in den vier Sommerschulen der Region (Sant Llorenç des Cardassar, Son Servera, Sa Coma und Cala Millor) durchgeführt. Insgesamt nahmen an diesen Workshops bis zu 731 Teilnehmer im Alter von 7 bis 14 Jahren teil. Das Hauptziel dieser Workshops ist die Sensibilisierung und stärkere Beteiligung junger Menschen am Entscheidungsprozess zur Auswahl und Priorisierung von Strategien zur Anpassung an den Klimawandel am Strand von Cala Millor. Durch Umfragen mit mehreren Antworten haben die Teilnehmer ihre Gedanken, Sorgen und Visionen über den Klimawandel und seine Auswirkungen auf Cala Millor mitgeteilt. Auf diese Weise konnten nicht nur wertvolle Daten gesammelt, sondern auch das Umweltbewusstsein der Grund- und Sekundarschüler gestärkt werden. Darüber hinaus haben die Teilnehmer durch das „Fotospiel“ eine Zeitreise durch historische Bilder von Cala Millor unternommen und so Gespräche über die Veränderungen in der Umwelt und die Auswirkungen extremer Wetterereignisse angeregt.

„Wir vom ICTS SOCIB unterstützen Aktionen, die die Beteiligung einer engagierten und informierten Gesellschaft in den Gemeinden von Cala Millor fördern, mit dem Ziel, sie aktiv in einen offenen Entscheidungsprozess einzubinden, um Strategien zur Anpassung an den Klimawandel auszuwählen und zu priorisieren und dabei die sozialen Bedürfnisse und Anforderungen zu berücksichtigen“, sagte Aida Pericás, Doktorandin am ICTS SOCIB und Mitglied des LIFE-Projekts AdaptCalaMillor. In diesem Sinne hat sich ICTS SOCIB in diesem Zeitraum auch mit vier lokalen Verbänden getroffen (Associació de la Tercera Edat de Son Carrió, Associació de Jubilats i Pensionistes de Cala Millor, Associació de la Tercera Edat de Son Servera und Associació de Famílies d’Alumnes del CEIP Sant Miquel a Son Carrió), an denen insgesamt 29 Personen teilnahmen. Darüber hinaus wurden 44 Vertreter der lokalen, insularen und autonomen öffentlichen Verwaltungen befragt. Künftig sollen nicht nur mehr Grund- und Sekundarschulen, lokale Verbände und Vertreter der öffentlichen Verwaltungen einbezogen werden, sondern „diese Art von Maßnahmen auch auf den Tourismussektor ausgeweitet werden, indem sowohl Touristen, die das Gebiet besuchen, als auch Beschäftigte des Tourismussektors von Cala Millor in diese Umfragen und Treffen einbezogen werden“, so Aina García, Technikerin für Transfer und Innovation beim ICTS SOCIB und Mitglied des LIFE-Projekts AdaptCalaMillor.

Utilizamos cookies, propias y de terceros, para optimizar su visita y mejorar nuestros servicios mediante la personalización de nuestros contenidos y analítica de navegación. Más información en nuestra Política de cookies.

Indique que cookies quiere aceptar